gallery/wappen
gallery/kopfbild4
gallery/fb

Einsätze 2021

Beseitigung von Sturmschäden

Am 15. August alarmierte uns die Leitstelle zu zwei Unwettereinsätzen. In Claffheim musste ein umgestürzter Baum von der Straße entfernt werden. Im Anschlluss punpten wir in Winterschneidbach zwei Keller aus. Nach 3,5 Stunden war der Einsatz beendet.

BMA-Auslösung im Industriegebiet Brodswinden

Am Freitag um ca. 3:30 Uhr löste die Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb in Brodswinden aus. Bei der Überprüfung stellte sich die Alarmierung als Fehlalarm heraus. Nach dem Quittieren der Anlage konnten wir wieder abrücken.

Dachstuhlbrand in Brodswinden

Am Freitag den 15. Januar alarmierte uns die Leitstelle um ca. 14:30 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in Brodswinden. Schon bei der Anfahrt war eine aufsteigende Rauchsäule zu erkennen. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnten sich 2 Jugendliche noch aus dem Gebäude selbst retten. Durch massive Rauchentwicklung und wegen der schon auf der Rückseite aus dem Giebel lodernde Flammen wurde das Alarmstichwort auf die Stufe B4 erhöht. Mit den zusätzlich alarmierten Feuerwehren aus Ansbach, Claffheim, Winterschneidbach, Bernhardswinden und Herrieden sowie dem BRK konnte der Brand relativ schnell unter Kontrolle gebracht und letztendlich gelöscht werden. Neben der Drehleiter aus Ansbach war auch noch die Drehleiter aus Herrieden im Einsatz. Mit insgesamt über 100 Einsatzkräften war dies innerhalb kürzster Zeit ein weiterer Großeinsatz für unsere Feuerwehren.

Wir übernahmen die Brandwacht und deckten das Gebäude mit einem sogenannten Notdach ab, mit dem die Feuerwehr erst kürzlich ausgestattet wurde. Dabei handelt es sich um eine sehr große Folie, mit der das gesamte Dach vor Wettereinwirkungen geschützt wird. Zum Aufbringen war der Einsatz der Drehleiter notwendig. Nach ca. 8 Std Einsatzdauer konnten die letzten Kräfte abrücken.

First Responder Einsatz am Autohof

Am Montag Nachmittag wurden wir zu einem medizinischen Notfall alarmiert

 

Am Montag früh um ca. 3 Uhr alarmierte uns die Leitstelle um mehrere umgestürzte Bäume von den Straßen zu beseitigen.

gallery/baum über straße_web

Durch den starken Schneefall waren mehrere Bäume umgeknickt

 

Eine Baumaschine im Graben

 

Am 09.02. um 08:36 Uhr wurden wir nach Meinhardswinden zu einem verunfallten Raupenfahrzeug mit eingeklemmter Person alarmiert.

Vor Ort war keine Person mehr in dem verunglückten Fahrzeug anzutreffen. Da aber Blutspuren entdeckt wurden, begannen wir mit der Personensuche. Die Polizei setzte einen Suchhund ein.

 

BMA im Industriegebiet Brodswinden

am Samstag, den 20. Februar alarmierte die Leitstelle zu einer BMA-Auslösung in einem Industriebetrieb.

Auslaufender Kraftstoff auf einem Autobahnparkplatz der BAB 6

am 25. Februar um 11:15 Uhr alarmierte uns die Leitstelle zu einem Einsatz auf der BAB 6. Ein LKW streifte die Mittelleitplanke und beschädigte dadurch einen Kraftstoffschlauch. Der LKW wurde auf dem Rastplatz abgestellt. Gemeinsam mit der FW Burgoberbach sorgten wir für den Brandschutz, banden den aus-laufenden Kraftstoff und sicherten die Straßeneinläufe.

Bombenfund auf der Bahnhofsbaustelle

Am 8.3. um 15:50 Uhr wurde die Feuerwehr Brodswinden wegen eines Bombenfundes am Ansbacher Bahnhof alarmiert.Wir unterstützten bei der Evakuierung der Bevölkerung in der Südstadt und stellten einen Löschzug zur Sicherung in der Naglerstraße.

Gegen 21:45 Uhr kam die Meldung durch die Sprengmeister das die Bombe erfolgreich entschärft wurde.

Somit konnten wir die Bereitschaft beenden und wieder nach Brodswinden einrücken.

BMA im Industriegebiet Brodswinden ausgelöst

Am 11. März um 15:32 Uhr löste die Brandmeldeanlage in einem Betrieb im Industriegebiet Brodswinden aus. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus dass Bauarbeiten die Ursache für die Auslösung waren.

Alarmierung im Industriegebiet Brodswinden, zwei mal innerhalb weniger Stunden am 17. März

1x BMA, 1x Gasgeruch

BMA-Auslösung im Industriegebiet

Am 31.03. um 15.58 Uhr löst die BMA in einem Industriebetrieb aus. Ein Eingreifen war nicht notwendig.

Rauchentwicklung im Gebäude, Person in Gefahr

So lautete die Alarmierung am letzten Freitag um 10:12 Uhr. Auf der Anfahrt teilte die ILS mit, dass In Untereichenbach Essen angebrannt war,so dass wir auf der Anfahrt wieder kehrt machen konnten.

Verkehrsunfall auf der BAB 6

Um 19:45 alarmierte die ILS zu einem VU mit einer eingeklemmten Person auf der BAB 6 in Fahrtrichtung Nürnberg. An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich heraus dass sich alle Personen selbst befreien konnten. Da der PKW neben dem Standstreifen im Graben zum liegen gekommen war und deshalb keine Gefahr bestand, konnten wir unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Fahrzeug aus überfluteter Unterführung geborgen

Nach einem Gewitter mit Starkregen war eine Autofahrerin in der überfluteten Bahnunterführung in Winterschneidbach stecken geblieben. Im hüfthoch stehenden Wasser mussten 2 Insassen befreit werden und das Fahrzeug aus der Unterführung geborgen werden. Zusammen mit den Wehren aus Winterschneidbach und Burgoberbach konnten die beiden Personen unverletzt gerettet werden. Anschließend wurde das Wasser abgepumpt und die Straßeneinläufe gereinigt.

LKW-Unfall auf der A6

Heute um 15:29 wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren aus Ansbach , Burgoberbach und Merkendorf zu einem Unfall mit einem Lkw auf die BAB 6 alarmiert. Es stellte sich heraus das ein Sattelzug seinen Aufleger verloren hatte. Da es sich um reine Absicherungs Maßnahmen handelte konnten wir zügig die Einsatzstelle wieder verlassen

Baum über Straße

Während eines Gewittersturms mussten wir einen Baum, der auf die Rudolf-Diesel-Straße gestürzt war, beseitigen. Im Anschluss folgte noch eine Wachbereitschaft wegen evtl. Folgeeinsätze.

2 BMAAuslösungen

Am heutigen Samstag mussten wir zu 2 BMA-Auslösungen ausrücken. Der erste Einsatz weckte uns um 4:42 Uhr. Die zweite Auslösung erfolgte um 19:52 Uhr. Beidemale mussten wir nicht eingreifen. 

Einsatzmarathon

Die Woche vom 4. bis 10. Juli hatte es einsatztechnisch in sich. Von der BMA über einen VU auf der BAB 6, einer Kleintierrettung, einem Bombenfund und mehreren Hochwassereinsätzen war fast alles dabei, was unser Einsatzspektrum so zu bieten hat. Nun aber der Reihe nach:

- Sonntag 04. Juli: Kleintierrettung in Höfstetten. Mittels der Drehleiter aus Katterbach musste eine Katze von einem Baum geholt werden.

- Montag 05. Juli: BMA-
Auslösung um 12:43 Uhr im Industriegebiet Brodswinden-Ost.

- Donnerstag 08. Juli: Alarmierung um 0:40 Uhr zu THL auf die BAB 6. LKW fuhr auf einen Verkehrsleitanhänger auf. Ein Motorbrand musste gelöscht und bei der Bergung unterstützt werden Der LKW-Fahrer wurde mittelschwer verletzt. Einsatzende 4:45 Uhr.

- Freitag 09. Juli: 2. Bombenfund auf der Bahnhofsbaustelle. Alarmierung um 11:57 Uhr zur Evakuierung des Sperrgebietes. Im Anschluss verlagerte sich das Einsatzgeschehen zum Hochwasser in Ansbach. Gegen 22 Uhr war der Einsatz für diesen Tag beendet.

- Samstag 10. Juli: Fortsetzung des Hochwassereinsatzes um 7:35 Uhr. Wir wurden alarmiert um mehrere Keller, die teilweise bis zur Decke unter Wasser standen, leer zu pumpen. Einsatzende war um 16 Uhr. 

Einsatzübersicht der letzten Wochen

Die Einsatzhäufigkeit blieb auch in den letzten Wochen ungewohnt hoch.

Vom Brandgerüch, Verkehrsunfall mit LKW, BMA bis zu PKW-Unfall auf der A6 war die Bandbreite wieder groß.

 Am 15.07. erfolgte die Alarmierung zu einem Brandgeruch in einem Keller in Ansbach. Das Gebäude wurde mit Hilfe der Wärmebildkamera durchsucht. Es konnte aber keine Ursache festgestellt werden. 

Der nächste Einsatz folgte 3 Tage später. Um 17:40 Uhr. In einer Straße in Brodswinden entstand durch eine Unterspülung ein Loch. Der Bereich wurde abgesichert, bis die Straßenmeisterei die Sicherung übernahm.

Wiederum nach 3 Tagen wurden wir nach Winterschneidbach zu einem LKW-Unfall gerufen. Ein 40 t Sattelschlepper wollte rückwärts in einen Feldweg einfahren um zu wenden. Dabei geriet er mit den Aufliegerachsen in den Graben und drohte umzustürzen. Die Straße wurde gesperrt und ein Bergungsunternehmen beauftragt, um den Auflieger zu bergen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Auslösen einer Brandmeldeanlage am 30.07. um 17:03 Uhr führte uns ins Industriegebiet Brodswinden. Nach der Ermittlung des auslösenden Rauchmelders und Rückstellung der Anlage konnte das Gebäude dem Betreiber wieder übergeben werden.

Am 02.08. alarmierte uns die Leitstellte um 20:47 Uhr zu einem VU mit PKW auf der BAB 6. Ein PKW-Fahrer musste bei einem Spurwechsel stark abbremsen, geriet ins schleudern und wurde über die Leitplanke mindestens 30 m durch die Luft katapultiert. Der PKW kam in der tiefer liegenden Böschung, die stark bewachsen, war auf dem Dach zum liegen. Er konnte sich selbst befreien. Um zum Fahrzeug zu gelangen musste der starke Bewuchs mit der Motorsäge frei geschnitten werden. Mit der Wärmebildkamera wurde nach weiteren Personen gesucht. Der Fahrer kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Wir unterstützen den Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeuges. Der Einsatz wurde gemeinsam mit den Wehren aus Ansbach und Burgoberbach durchgeführt.

Medizinischer Notfall in Bernardswinden

Am Samstag, den 21. August wurden wir nach Bernhardswinden im Rahmen des First Responder zu einem Einsatz von der Integrierten Leitstelle alarmiert..

BMA-Auslösung im Industriegebiet

Die Auslösung einer Brandmeldeanlage war die Ursache für die Alarmierung am 17. August um 17:08 Uhr. Nach der Ankunft beim betreffenden Industriebetrieb und der Ursachenforschung ergaben sich keine konkreten Hinweise. Die Anlage wurde wieder zurückgesetzt und dem Betreiber übergeben.